0
6 In Allgemein

Stony Shapes

 

Endlich ist es soweit – die Stony Shapes sind da!

Der Name ist Programm – aber sowas von. Als ich die Stony Shapes diesen Sommer entworfen habe, lag ein ziemlich steiniger Weg hinter mir. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich Lehrerin. Im Juli, zum Ende des letzten Schuljahres habe ich diese Karriere beendet.

Damals habe ich meine Gedanken dazu auf Facebook geteilt:

„Heute war es soweit. Meinen letzten Unterricht habe ich ja schon am Mittwoch gehalten. Die letzten Tage habe ich meine Fächer geräumt und wurde heute schließlich offiziell verabschiedet. Viele haben mich in den letzten Wochen und Monaten gefragt, was denn nun los sei. Lehrerin oder Stoffe oder was jetzt???
„Kann das ihr Ernst sein, den hart erarbeiteten Beamtenstatus einfach hinzuschmeißen? “ Bevor ich nicht wirklich den letzten Schritt aus dem Schulhaus gemacht hatte, wollte ich auch gar nicht so richtig darüber sprechen. Denn man weiß ja nie was kommt. Aber so ist es: Frau Kirsche wurde heute aus dem Beamtenverhältnis entlassen.
Mit Hinschmeißen hat das jedoch alles so gar nichts zu tun. Letztendlich gefiel mein „revolutionäres“ Denken den Obrigkeiten nicht. Seit Beginn des letzten Schuljahres wurden mir immer wieder Steine in den Weg gelegt. Nicht von der Regierung, sondern unmittelbar vom Schulamt. Die ganze Geschichte aufzurollen, wäre jetzt Quatsch. „Die Genehmigung für Ihre Nebentätigkeit läuft noch bis zum 31.7.2016 und dann landet sie auf meinem Tisch.“ Dieser Satz hat mich in die Knie gezwungen und ich stand vor der Entscheidung, meinen Laden aufzugeben und mich brav dem System anzupassen oder aufs Ganze zu gehen. Wenn wir mal ganz ehrlich sind, ist es heutzutage doch nichts Ungewöhnliches den Job zu wechseln. Aber eine Lehrerin, die ein sicheres Gehalt aufgibt, auf die beste Altersvorsorge überhaupt verzichtet, muss doch komplett bescheuert sein. Tatsächlich habe ich mich lange damit beschäftigt und überlegt, was mir wichtig ist im Leben. Ich war wirklich sehr gerne Lehrerin. Die Welt war für mich in Ordnung, solange ich in Ruhe mit meinen Schülern arbeiten und lernen konnte. Aber mit allem Anderen bin ich nicht klar gekommen. Durch meine sehr offene und ehrliche Art bin ich immer wieder an meine Grenzen gestoßen. In meinem Laden tue ich ausschließlich das, was ich liebe. Ich kann tun und lassen was ich will. Und niemand weist mich ständig zurecht. Das Leben als Selbständige ist nicht leichter, machen wir uns nichts vor. Aber ich entscheide alleine wohin es geht, ich alleine. Der Weg ist das Ziel und ich bin noch lange nicht angekommen.
Für euch heißt das, dass ich ab jetzt wieder täglich im Laden bin. Mein Kopf ist frei für neue Ideen, neue Stoffdesigns, viele neue Nähkurse.
Do what you love!“

Ja, so war das also… Seither sind einige Monate vergangen und ich werde noch häufig gefragt, wie es mir mit meiner Entscheidung geht. Und um ganz ehrlich zu sein, verschwende ich kaum ein Gedanken daran. Denn es geht mir gut. Ich bin nun ganz und gar auf Stoffe eingestellt und ich habe nun endlich wieder mehr Zeit, mich auf meinen Laden und meine Designs zu konzentrieren.

In dieser Zeit entstanden die Stony Shapes. Steinige Formen – ein steiniger Weg, der hinter mir liegt. Und dennoch waren diese Steine wichtig. Je nach dem, was man daraus macht, ergeben sich immer wieder neue Möglichkeiten.

img_0704

Auch der Weg zu den Stony Shapes war etwas holprig. Es war lange nicht klar, wann die Stoffe produziert würden. Wir riefen recht frühzeitig zum Probenähen auf. Viele von euch haben sich gemeldet, das hat mich riesig gefreut. Dann kamen die ersten Musterstoffe. Hier überprüft man die Qualität und vor allem auch die Farben. Leider haben wir nur sehr wenig Muster bekommen. Für ein richtiges Probenähen reichten sie nicht aus. So zog es sich noch eine ganze Weile hin und ich wusste nicht genau, was nun daraus wird. Silke von Kurt Frowein hat sich dann entschlossen, die Stoffe ohne große Vorbestellung gleich produzieren zu lassen. Und plötzlich waren sie da. Ja und dann musste es schnell gehen. Ich durchforstete nochmal alle eure Beiträge und es war wirklich schwierig, sich zu entscheiden. Schließlich hatte ich mich für 20 Mädels entschieden und die Namen an Silke weitergegeben. Da es Überraschungspakete werden sollen, haben wir versucht, so weit es ging, die Adressen herauszufinden. Einige mussten dann doch angeschrieben werden, aber alles in Allem, waren es tatsächlich schöne Überraschungen für die Probenäherinnen. Es liegt also keine böse Absicht hinter unseren Entscheidungen. Dabei geht es mir nicht um große Blogs, sondern darum, dass ich versuche, Leute zu finden, zu denen meine Stoffe passen. Und irgendwie muss man ja eine Entscheidung treffen. Klar, hätte ich kurz einen „Zwischenstand“ melden können, aber ich hätte ja nicht mal gewusst, was ich euch sagen soll, nicht ob und nicht wann wir mit dem Probenähen beginnen können.

1690-11

60936726-8e87-401f-aeb6-8e266bc9c28c-2 9e2ec4cf-0253-48a2-b8d4-f6f8e4bae926 706a0da0-2d93-430a-bf06-85b7f7d3cc39 a5e10f30-7818-4be4-856f-891fc50cd404 1690-6 1690-3 1690-2 1690-1

Naja, Pappalapp, jetzt sind die Stoffe da und auch die ersten genähten Beispiele daraus. Und ich bin ganz begeistert. Vielen Dank schonmal an euch! Hier seht ihr die ersten megatollen Ergebnisse. Mit dabei sind Gaby, Nadja, Silke, Anja, Klaudia, Dagmar und es folgen noch einige mehr, worauf ich mich jetzt schon sehr freue.

img_0705 img_0706 img_0707 img_0708 img_0709 img_0710 img_0711 img_0714 img_0715 img_0716 img_0717 img_0719 img_0720 img_0721 img_0722 img_0723 img_0725 img_0726 img_0727

Sobald ich wieder ein paar Beispiel zusammen habe, werde ich sie hier nochmal zeigen, ist ja klar!

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Firma Frowein. Danke an Silke, Wibbke, Hartmut, Hubert und das ganze Team. Es hat mir sehr viel Freude gemacht mit euch zusammen zu arbeiten. Wir waren stets „thrilled“, denn es war für uns alle etwas völlig Neues. Und ich finde, wir haben das großartig zusammen gemeistert.

Fürs Frühjahr wird es etwas Neues von brinarina geben. Eine neue Zusammenarbeit. Aber dazu ein anderes Mal mehr…

Heute geht es um die Stony Shapes und wenn ihr auch Etwas davon haben wollt, dann schaut im Shop vorbei, ich habe sie bereits für euch online gestellt.

img_5015 img_5021 img_5027 img_5301 img_5302 img_5304 img_5305 img_5306

Alles Liebe, brina

 

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Bettina
    5. Dezember 2016 at 18:01

    Ich liebe diese Stoffe und hab bereits einige davon und heute abend starte ich mit dem Vernähen. Jetzt, wo ich den Hintergrund zum Design kenne, könnte ich glatt sagen, dass mir klar ist, warum mich dieses so anspricht. VOn Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, kann ich in den letzten Jahren auch ein Lied singen. Manchmal kann es auhc vorkommen, dass selbst kleine Steine zu riesengrossen werden, die aber dann doch leicht zur Seite geschoben werden konnten. Letzten Endes bringen uns Steine aber auch weiter und wie schön ist es dann doch, sie als Stoffinspiration zu haben. Also, … tolles Design und mach weiter so !

    • Reply
      Sabrina Kerscher
      8. Dezember 2016 at 9:14

      Liebe Bettina, ich bin sehr gespannt, was du aus den Stony Shapes nähst und freue mich, dass du auch was mit dem Hintergrund verbinden kannst. Also ein Hoch auf alle Steine, die großen und die kleinen und dass sie uns immer auch einen Schritt weiterbringen. Alles Liebe, brina

  • Reply
    Julia
    5. Dezember 2016 at 20:08

    Herzlichen Glückwunsch zur mega tollen Stoff-Kollektion und auch zur Entscheidung zur Selbstständigkeit. 🙂
    Sich wohlzufühlen ist das wichtigste! Bin gespannt was im neuen Jahr kommt!
    Liebe Grüße Julia

    • Reply
      Sabrina Kerscher
      8. Dezember 2016 at 9:12

      Vielen Dank! Ich freue mich, dass dir die Kollektion gefällt! Alles Liebe und eine schöne Weihnachtszeit, brina!

  • Reply
    Stony Shapes | naadisnaa
    15. Dezember 2016 at 0:08

    […] mich das Überraschungspaket von Sabrina alias Brinarina mit einem Stoff aus ihrer neuen Kollektion Stony Shapes erreichte, lag ich krank im Bett, eine […]

    • Reply
      Sabrina Kerscher
      15. Dezember 2016 at 2:18

      Wow, das ist der Oberhammer!! Ganz toll! Vielen Dank du Liebe!!

    Leave a Reply